championship_06

Die Sage erzählt von einem benachbarten Bauern, der vor über 150 Jahren spät in der in Nacht auf seinem Heimweg plötzlich Wolfsgeheul hinter sich hörte. Gehetzt von einem ausgehungertem Wolfsrudel versuchte er verzweifelt über den Berg zu seinem Hof zu kommen. Kurz vor der jetztigen Loch 6 holte ihn das Rudel ein und er hatte schon mit seinem Leben abgeschlossen.In seiner Verzweilflung begann er zu beten und wie durch ein Wunder verschonten ihn die hungrigen Wölfe.Aus Dankbarkeit für seine unerwartete Rettung stellte er ein Holzmarterl knapp unterhalb der "Wolfstränke" auf. Daher der markante Name der Spielbahn 6.
 
Pro Tipp: Auf diesem Par 3 geht es kraftig bergab: Nehmen Sie deshalb ein Eisen weniger, als Sie normalerweise für diese Länge benötigen. Achtung auf den Wind: Auf dem Tee spürt ihn nicht - einen Blick auf die Fahne hilft einem da weiter. Wer sich etwas rechts hält, vermeidet den Teich (gilt als Biotop) zur Linken.

Zurück zur Übersicht

Hole 6_1

 

championship_sponsor_06

Übersicht